Merry Christmas!

Auch, wenn gar nicht Weihnachten ist, ich fühle mich so, denn soeben habe ich den letzten Satz meines neuen Adventsbuches geschrieben. Das ist einfach unbeschreiblich! Das Manuskript ist schon abgeschickt, damit es als Nächstes die Lektorin durchlesen kann. Zweifellos werde ich mich danach noch mal damit beschäftigen müssen, aber meine Arbeit ist fürs Erste getan und ich kann wieder an etwas anderes denken. Morgen habe ich mir unbedingt einen Tag Urlaub und Erholung verdient! 🙂

Seit heute ist ein „Mannheimer Blut“ auf BookCrossing-Tour. Als ich in der Innenstadt war, habe ich es ‚freigelassen‘, und zwar im Stadthaus in N1. Das war ein merkwürdiges Gefühl – einfach so ein Buch in der Öffentlichkeit abzulegen. Ich hoffe natürlich sehr, dass es nicht einfach jemand einsteckt und behält, sondern dass es mitgenommen, registriert und später wieder freigelassen wird, damit es auch andere lesen können. Hier kann man das (hoffentlich) verfolgen.

Heute hatte ich auch Gelegenheit, nach dem Exemplar bei meinem Frisör zu sehen. Es ist noch da, hat sogar einen regelmäßigen Leser, habe ich erfahren (aber derjenige darf auch gerne in den Buchladen gehen und es sich kaufen ;-)), und ich habe noch hineingeschrieben, dass es bei Thalia Mannheim erhältlich ist. Man kann es natürlich auch überall sonst kaufen, aber dort liegt es aus und man kann es direkt mitnehmen, ohne zu bestellen.