Tag 16

5 Seiten, 1.849 Wörter, 11.426 Zeichen, 18 Absätze, 138 Zeilen

Gestern saß ich beim Schreiben im Wohnzimmer und habe an meinem Notebook gearbeitet. Irgendetwas war mit Word nicht richtig und nun scheint die normal.dot durcheinander oder defekt zu sein. Heute wollte ich es so halten wie gestern, aber sobald ich Word auf dem Notebook geöffnet hatte, war es aus mit dem Schreiben. Jede Taste war plötzlich ein Befehl. Auch mailen ging nicht mehr. Glücklicherweise half ein Neustart und ich ging zum Weiterschreiben in mein Arbeitszimmer im Keller, aber nun muss ich zusehen, wie ich dieses Word-Problem beheben kann. Schließlich habe ich das Notebook vor allem, um beim Schreiben flexibel (mobil) zu sein.

Später muss ich mich unbedingt um die Fotos von der Lesung in Waibstadt kümmern. Ich habe noch immer keine ausgewählt und auf meine Webseite gesetzt. Tztztz!

Nächste Woche ist das letzte Regionaltreffen der Mörderischen Schwestern Rhein-Neckar für dieses Jahr. Es ist auch das letzte Treffen für mich als Sprecherin der Gruppe. Nach drei Jahren übergebe ich den Stab an eine andere Schwester. Ich gebe den Posten ab mit einem lachenden und einem weinenden Auge und ich denke, so ist es optimal. Wenn man nur weint, weil man einen Job abgeben muss, ist es nicht richtig, und wenn man nur lacht, lief wohl irgendetwas verkehrt. Mir hat die Aufgabe viel Freude gemacht, Erfahrung gebracht und Erfolge gezeigt. Auf der anderen Seite war es manchmal viel Arbeit, manchmal auch Enttäuschung und Belastung. Aber ich möchte die Zeit nicht missen und schaue mit einigem Stolz auf das Vollbrachte und unsere nette und stetig wachsende Truppe. Da wäre z.B. unsere neue Anthologie „Tödliche Häppchen“ zu nennen!