2012 wird herausragend

Wenigstens stelle ich es mir so vor. Wir werden bald umziehen (Februar oder März) und dann wird alles besser. Ich kann das auch begründen: Der Umzug kommt ziemlich genau zwei Jahre nach dem Entschluss, umziehen zu wollen. Das heißt, zwei Jahre lang Leben in einer großen Warteschleife. Ich habe einige Dinge nicht neu angefangen, obwohl ich es gerne hätte, nur, weil ich nicht wusste, wann wir umziehen würden. Aber bald geht es los und mein Leben endlich weiter!

Es sieht nun auch ganz so aus, als würde das neue Jahr gleich mit einem neuen Buchvertrag beginnen. Ich bin noch ein bisschen skeptisch nach den negativen Erfahrungen mit dem Dreambooks Verlag und halte meinen ersten Jubel zurück, bis der Vertrag von beiden Seiten unterschrieben ist. Der zweite Jubel folgt, wenn ich das fertige Buch in den Händen halte, der dritte, wenn ich die erste Honorarzahlung auf dem Konto habe. Man muss ingesamt drei Mal jubeln, hatte ich das schon erwähnt? 😉 Aber ich freue mich natürlich, gerade, weil ich ziemlich lange auf eine neue Veröffentlichung gewartet habe. Und im Speziellen, weil es sich um einen Liebesroman handelt und ich doch eigentlich ursprünglich Liebesromanautorin werden wollte, ehe ich Krimiautorin wurde. Aber ich bin ja auch beides (und mehr) – ein Genre war mir schon immer zu wenig.

Wenn ich nicht renoviere oder Kisten packe (wir haben unglaubliche Mengen an Büchern), arbeite ich derzeit meine Webseite simone-ehrhardt.de um. Ich hatte schon angekündigt, hier und da meine Web-Aktitiväten einschränken zu wollen, und deshalb gestalte ich sie nun so, dass ich auf ständige Aktualisierungen verzichten kann. Es gibt zwar Bereiche, die ich laufend aktuell halten muss (z.B. die Lesungstermine), aber das wird nicht mehr so viel sein wie bisher. Die Foto-Galerie wird wegfallen, dafür werde ich wahrscheinlich in Zukunft in diesem Blog ein paar mehr Bilder veröffentlichen. Die News werden ebenfalls wegfallen, dafür möchte ich mehr Leute zu meinem Newsletter locken oder hier auf den Blog verweisen. (Den Newsletter kann man über das Kontaktformular anfordern – gleich mal machen, da kriegt man schöne Mails von mir!).

Ich bin gespannt, wie lange ich mit der neuen Webseite zufrieden sein werde. Es ist ja doch immer ein bisschen so wie mit Möbeln und Zimmern – alle Jahre wieder muss man etwas umräumen