Penelope Plank bei ChrisBuchwurm

An manchen Tagen erwarten einen schöne Überraschungen. Heute z.B. eine Vorstellung meiner Penelope-Plank-Krimireihe im Blog von ChrisBuchwurm Christiane Kopka. Christiane stellt jedes der fünf Bücher einzeln vor und das so wunderbar, dass ich fast selbst gleich ans Lesen gehen möchte. Hier ein kleiner Auszug:

Penelope ist Ende 20, hat ein kleines, altes Häuschen in dem beschaulichen Schönberg geerbt und wohnt dort mit ihrer Katze Moira. Gerne würde sie vom Schreiben leben, aber das ist leider mehr ein Wunsch als Realität. So nimmt sie Schreibarbeiten an und hält sich damit eher schlecht als recht über Wasser. Leider (?) ist Penelope ziemlich neugierig und stolpert immer wieder in Kriminalfälle hinein, die sie natürlich am liebsten selber löst. Zum Glück gibt es da aber auch noch den Kommissar Peter Wilson (halb Engländer, halb Deutscher), der sie des öfteren aus der Klemme retten darf/muss.
Bis hierhin klingt alles nach einem normalen Krimi – aber hier gibt es eine Besonderheit, die ich persönlich sehr schön finde: Penelope ist Christin, besucht Gottesdienste, ist in einem Hauskreis und betet (mal mehr mal weniger, mal inbrünstig und manchmal in höchster Not). Das alles spielt eine wichtige Rolle in Penelopes Leben und trotzdem wird der Leser nicht mit dem Holzhammer missioniert. Die frommen Momente werden so schön in die Handlung integriert, dass es einfach passt.

Den kompletten Artikel bei ChrisBuchwurm lesen!