(Un-)Eindeutige Indizien

Hinterlassenschaften der unerfreulichen Art zieren seit einiger Zeit unseren Vorgarten und es werden – leider – immer mehr. Schnee und Frost scheint die Sache einzudämmen, aber ansonsten … Es wäre schon schön gewesen, hätte das Tier sich über die Schneedecke geschlichen, um an seinen bevorzugten Platz zu gelangen, denn dann hätten wir Spuren sehen können. Aber so bleibt uns nur rätseln, was es sein könnte. Die Vermutungen gehen derzeit in Richtung Fuchs oder Marder, auf jeden Fall ein Tier, das seinem Örtchen gern die Treue hält und Verbuddeln als überflüssigen Aufwand betrachtet. Hunde gibt es hier keine, also muss es wohl ein wilder Geselle sein. Ich versuche noch diverse Mittel, um ihm den Spaß zu verderben. Momentan steht ein Brise Raumbedufter draußen, der uns innen ziemlich auf den Riechnerv ging und hoffentlich nun auch dem Vierbeiner.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s