Schneelos ins neue Jahr

„Happy New Year“, um es mit ABBA zu sagen (gedanklich spielt die passende Melodie dazu)! Allerdings beginnt spätestens heute für die meisten der Arbeitsalltag wieder. Für mich fing er sogar schon direkt am 2. Januar an und ich habe mich letzte Woche dazu durchgerungen, eine To-Do-Liste zu erstellen mit all den Projekten, die ich im Januar erledigen möchte. Das sind so viele, ich weiß nicht, wie ich das schaffen soll, aber es ist trotzdem schön, wenn ich Punkte auf der Liste abhaken kann. Am Freitag z.B. gleich drei auf einmal, und ich verliere nicht so leicht den Überblick über meine diversen Vorhaben. Februar bis Mai möchte ich so weit wie möglich fürs Schreiben reservieren, denn Ende Mai habe ich einen Abgabetermin.

Wer nachlesen möchte, was die Rezensionen zu „Das wundersame Weihnachtsgeschenk“ ergeben haben, hat hier die Möglichkeit dazu:

auf amazon

auf Lovelybooks

und eine bei Juliana Fabula