Der Krimigarten im März

An einem sonnigen Morgen war ich schon sehr früh im Garten unterwegs und konnte einige Pflänzchen im warmen Morgenlicht fotografieren. Vor allem die Krokusse haben gerade Hochsaison und blühen in allen Farben, aber auch Lungenkraut, Vinca, Hyazinthen und Primeln blühen schon, die Forsythien natürlich jetzt auch, auch manche Bäume, wie der unbekannte, für den ich in den letzten fünf Jahren noch keinen Namen gefunden habe … Nachdem ich sie schon so oft in Gartenzeitschriften gesehen habe, kam jetzt endlich eine kleine Küchenschelle in den Krimigarten. Das neu gestaltete Iris-Beet scheint gut zu gedeihen, zumindest sehen alle kürzlich eingesetzten Irise sehr gut aus. Überall treiben die Stauden gerade aus, man kann förmlich beim Wachsen zusehen, aber auch die Schnecken sind schon unterwegs und hinterlassen ihre Fraßspuren. Das ist okay, solange sie die frischen Blätter nicht komplett abnagen und der Pflanze den Garaus machen. Eine besondere Freude sind die Duftveilchen, die jedes Jahr etwas mehr Platz beanspruchen und entzückend duften, wenn man sie ins Haus holt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s