Elizabeths Reise in ‚Die Wild-West-Ehe‘

In diesem Artikel gebe ich Einblicke in meine umfangreichen Recherchearbeiten zu dem letzten Wester-Women-Roman.

Western Women

Vielleicht habt ihr euch beim Lesen von Die Wild-West-Ehe schon gefragt, ob es die Orte wirklich gibt, die Elizabeth notgedrungen bereist. Oh ja, es sind alles wirklich existierende Städt(chen) in Montana. Das 19. Jahrhundert war die Zeit, in der in Montana viele, viele Orte gegründet wurden, vor allem in der zweiten Hälfte. Zuvor waren dort nur Ureinwohner und ein paar Trapper. Von 1804 bis 1806 unternahmen die Herren Lewis und Clarke im Auftrag der Regierung erstmalig eine Expedition, um dem Fluss Missouri bis zu seiner Mündung ins Meer nach Westen zu folgen, und im Lauf dieser Erkundungsreise legten sie Karten und Beschreibungen an und berichteten als Erste offiziell von dem Landstrich, der später Montana werden sollte. Wenn ich in meinen Romanen reale Ortschaften in Montana verwende, muss ich also zunächst recherchieren, ob diese zur gefragten Zeit überhaupt schon existierten. 🙂
(Die folgenden Absätze enthalten kleine Spoiler.)

Elizabeth beginnt ihre Reise…

Ursprünglichen Post anzeigen 464 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s