Der Geruch von Bittermandel

Die Feier ist in vollem Gange, alle sind lustig und entspannt. Plötzlich torkelt jemand nach vorn, röchelt, schwankt, fällt zu Boden.

TOT!

Stille, entsetzte Ungläubigkeit.

Die Situation verlangt nach einem Ermittler. Es tritt auf: der Kriminalkommissar im standestypischen Trenchcoat.

Die Partybesucher sind gefragt, wenn es nun darum geht, den Todesfall aufzuklären, denn schon bald ist klar: Es war MORD! In kleinen Teams bilden sie Spezialeinheiten, die Spuren suchen, auswerten, Fingerabdrücke nehmen, Beweise einsammeln, Zeugen befragen, ein Phantombild anfertigen und schließlich den Mörder entlarven.

Das Spiel

Dieses Krimispiel – oder auch diese Detektiv-Challenge – ist ein großer Spaß für eine unvergessliche Feier, braucht aber auch ein paar Freiwillige, die Rollen übernehmen (und trotzdem mitspielen können), und einige Vorbereitung. Ziel ist es, dass die Ermittlerteams den Fall lösen. Außerdem werden für alle gelösten Zwischenaufgaben Punkte vergeben, sodass am Ende der Punktestand über die Siegergruppe entscheidet, die natürlich etwas gewinnt.

Es gibt viele denkbare Variationen und Aufgaben, die man nach Gutdünken in ein selbst entworfenes Krimispiel dieser Art einbauen kann, aber für alle, die eins suchen, das sie fertig übernehmen können, biete ich hier mein selbsterprobtes Spiel an. Ich habe es zur Feier meines 40. Geburtstages eigens erdacht und vorbereitet, die Rollenträger gebrieft und jeden mit allen nötigen Informationen ausgestattet. Außerdem habe ich sämtliche eingereichte Notizen am Ende selbst ausgewertet und kann sagen, dass ich an dem Tag nicht groß zum Essen gekommen bin. 😉 Aber es hat total viel Spaß gemacht!

Wir hatten zum Feiern einen wunderschönen Saal mit Nebenräumen und einer kleinen Grünanlage drumherum, sodass das Spiel drinnen und draußen stattfand. Etwas Platz sollte man schon haben, um die Hinweise deponieren zu können und den Teams Gelegenheit zu geben, sich zu verteilen.

Diese Mitwirkenden braucht man

Einen Spielleiter
Ein Opfer
Zwei Experten
Einen Mörder
8 Zeugen
2 Aushilfen

Dabei gilt: Die Zeugen und Experten wissen jeweils nur das, was sie weitergeben sollen, dürfen deshalb am Spiel als Ermittler teilnehmen (genau wie das Opfer). Nur der Täter darf lügen, nimmt aber ebenfalls unauffällig am Spiel in einem der Ermittlungsteams teil.

Hier geht’s direkt zur Buchseite bei amazon.de:

4 Kommentare

  1. Liebe Simone!
    Vielen lieben Dank für deine Antwort. Ich hab alles drei mal gelesen und hab dies leider überlesen. Jetzt bin ich zuversichtlich das ich nach deinen Angaben ein sehr tolles Krimispiel anleiten kann. Danke noch einmal für diese tolle Idee und dass du es allen zugänglich machst.
    Liebe Grüße aus der grünen Mark
    KaLie

  2. Bonbonpapier???
    Liebe Simone!
    Ich bereite deinen Fall soeben für Silvester vor und freue mich schon sehr darauf wie er wohl ankommen wird. Danke auf jeden Fall fürs bereit stellen und austüfteln. 😊
    Wenn du noch in diesem Jahr Zeit hast würde es mir sehr helfen wenn du mir noch beantworten könntest was es mit dem Bonbonpapier auf sich hat.
    Vielen herzlichen Dank und einen tollen Start ins neue Jahr.
    Liebe Grüße aus der grünen Mark.
    KaLie

    1. So, jetzt hab ich nachgesehen. In der Datei „Hinweise“ steht, dass das Papiertaschentuch und das Bonbonpapier keine besondere Bedeutung haben. Die liegen herum als falsche Fährten bzw. als etwas, was man jederzeit finden kann, ohne dass es mit einem Kriminalfall zu tun hat.
      Liebe KaLie, viel Vergnügen mit dem Krimispiel – ich hoffe, es klappt alles, so wie ich es mir ausgedacht habe. 😉 Dir auch ein gutes neues Jahr!
      Liebe Grüße, Simone

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s