Autorenblog

Blut, Tränen, lange Zähne – Sandra Floreans Vampirischer Autoren-Blog

Sandra Floreans Vampirischer Autoren-Blog

 

Wer steckt hinter „Sandra Floreans vampirischer Autoren-Blog“? SandraFloreanFoto

Das bin ich: Sandra Florean, Autorin für Paranormal Romance/Urban Fantasy – meistens mit Vampiren. Ich komme aus dem nördlichsten Bundesland, bin verheiratet, habe zwei Kinder und habe im Frühjahr 2014 meinen ersten Vampirroman veröffentlicht.

 

Für wen schreibst du?

Für meine Leser, für mich und für andere Autoren, da ich häufig auch Tipps zum Schreiben und Vermarkten von Büchern gebe oder meine Erfahrungen und Arbeitsweisen beschreibe.

 

Wann hast du mit dem Bloggen begonnen?

Ende Februar 2013

 

Wovon handelt dein Blog?

Mein Blog ist ein Blog über meine Arbeit als Autorin von Vampirromanen und meine Leidenschaft zu eben jenen. Ich will meinen Lesern einen Blick hinter die Kulissen der Autorentätigkeit bieten. Sie bekommen Hintergrundinformationen zu meinen Büchern und können sich über laufende Projekte informieren, mich aber auch gezielt anschreiben, wenn ihnen etwas auf der Seele liegt. Außerdem gibt es auf meinem Blog immer auch exklusive Leseproben und Einblicke in laufende Projekte – noch vor der Veröffentlichung.
Zu meiner Arbeit gehören natürlich auch fachspezifische Themen, wie Gedanken zum Schreiben an sich oder Artikel über Buchmarketing, die für andere Autoren interessant sind.
Außerdem stelle ich immer wieder befreundete Autoren und ihre Bücher vor.

 

Welches sind deine erfolgreichsten Themen?

Das kann ich so pauschal gar nicht sagen. Mein Artikel über das Exposé hat ebenso viele Klicks erhalten wie der Bericht über meine Lesung mit dem bekannten Fantasyautor Thomas Finn oder eine Buchvorstellung einer befreundeten Indie-Autorin.

 

Hast du nur den einen Blog oder mehrere?

Ich habe für meine Kostuemschneiderei auch noch einen Blog, den ich aber eher wie eine herkömmliche Homepage nutze. Dort schreibe ich keine regelmäßigen Beiträge, sondern füge nur von Zeit zu Zeit mal Bilder von gefertigten Arbeiten hinzu.

SandraFloreanAutorinTitel

Wie viel Zeit verbringst du mit der Arbeit an deinem Blog?

Ich blogge zwar regelmäßig, aber nicht jeden Tag, würde aber sagen, etwa eine Stunde pro Tag.

 

Woher holst du die Inspirationen für deine Blogartikel?

Glücklicherweise unternehme ich viel und kann davon berichten. Ich überlege aber auch ganz konkret, was meine Blogleser interessieren könnte, schaue mir andere Blogs an oder verfasse zu einem gerade aktuellen Thema einen Beitrag. So war es z. B. beim Artikel über das Exposé. Da hatte ich gerade intensive Nachforschungen angestellt, warum sie dann nicht mit anderen teilen?

 

Welche Blogs liest du selbst?

Jede Menge!

 

Der Link zu deinem Blog:

http://sandraflorean-autorin.blogspot.de/

 

SandraFlorean-screenshot

Piraten & Vampire – eine gefährliche Mischung bei Ela van de Maan

Ela van de Maan – Ein Blog über Fantasy Romance Books

 

Wer steckt hinter dem Blog „ Ela van de Maan – Fantasy Romance Books“?

Ela van de Maan ist mein Autorenname für Fantasy Romance und Historygeschichten, die ich seit 2014 bei Bookshouse veröffentliche. Schreiben wollte ich schon immer, zumindest seit ich lesen kann. Schon als kleines Kind schwirrten mir die Geschichten nur so im Kopf herum. Ich meine mich daran erinnern zu können, dass es auch damals hauptsächlich Geschichten mit Fantasyelementen waren und natürlich waren es Vampire und Piraten, die immer wieder meine Fantasie auf Hochtouren laufen ließen.
Wohin die Reise in meinen Geschichten noch gehen wird, weiß ich nicht. Vielleicht wechsle ich doch einmal das Genre. Da bin ich selber gespannt darauf.

 

Für wen schreibst du?

Ich schreibe für die Leser meiner Bücher und für die, die es noch werden wollen.

 

Wann hast du mit dem Bloggen begonnen?

An Ela van de Maan schreibe ich seit August 2013. Ich habe noch zwei andere Blogs für ganz andere Sachen, die sind etwas älter.

 

Wovon handelt dein Blog?

Auf diesem Blog schreibe ich als Autorin. Da gibt es mal Infos zu den Büchern, oder einfach eine kleine Anekdote, die mir so einfällt, manchmal stelle ich auch Bücher von Kollegen vor.

 

Welches sind deine erfolgreichsten Themen?

Darauf habe ich ehrlich gesagt noch gar nicht geachtet. Die Besucherzahl ist noch nicht so hoch, dass man da eine Trend erkennen könnte. Es hängt vielmehr davon ab, ob ich den Artikel auf Facebook verlinke oder nicht.

 

Wie viel Zeit verbringst du mit der Arbeit an deinem Blog?

Momentan viel zu wenig. Ich versuche zwar einmal die Woche etwas zu posten, aber das kann auch einfach nur eine Info sein. Längere Artikel habe ich leider schon länger nicht mehr geschrieben. Aber ich bin optimistisch, dass es im neuen Jahr wieder besser wird.

 

Woher holst du die Inspirationen für deine Blogartikel?

Meist einfach aus dem Leben und dann versuche ich sie irgendwie mit den Geschichten zu verknüpfen, an denen ich gerade arbeite, und hoffe, dass etwas Interessantes und gerne auch Witziges dabei rauskommt.

 

Welche Blogs liest du selbst?

Das ist ganz unterschiedlich. Je nachdem in welcher „Mission“ ich gerade unterwegs bin. Aber speziell im Autorenbereich lese ich viel in die Blogs von Buchbloggern rein und auch bei Kollegen treibe ich mich oft und gerne herum.

 

Der Link zu deinem Blog

http://www.elavandemaan.de

 

elavandemaan-screenshot